meinWärmepumpenStrom

Wärmepumpenstrom für Bielefeld

Ihr Strom zum Heizen

Strom für die Wärmepumpe – das Prinzip

Eine Wärmepumpenheizung wandelt Wärmeenergie, etwa aus Luft oder Boden, in Heizwärme um. Für diese umweltfreundliche Heiztechnik bieten wir Ihnen einen preisgünstigeren Stromtarif an. Der preiswerte Strom für die Wärmepumpe wird gesondert vom Haushaltsstrom abgerechnet. Hierfür erhalten Sie einen gesonderten Drehstromzähler. Dieser ist außerdem technisch so ausgerüstet, dass er die zeitweise Stromunterbrechnung zur Sperrzeit ermöglicht.

Details

Für unterbrechbare Wärmepumpen bieten wir eine Tarifvariante mit Sperrzeiten an – aufgrund der Sperrzeitenregelung profitieren Sie hier von einem günstigeren Arbeitspreis. Für nicht unterbrechbare Wärmepumpen, die technisch nicht auf die Einstellung von Sperrzeiten ausgelegt sind, gelten unsere Preise ohne Sperrzeiten. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihre Wärmepumpe technisch aufzurüsten, sodass sie Sperrzeiten zulässt. Sie erhalten dann einen anderen Zähler.

Was ist eine Sperrzeit?

Während der Sperrzeit wird die Stromlieferung kurzzeitig unterbrochen. Die Unterbrechung erfolgt ausschließlich zu Zeiten hoher Netzauslastung, also nur zu den folgenden Uhrzeiten:

11:30 bis 12:30 Uhr und 17:00 bis 19:00 Uhr.

Die Sperrzeit dauert nie länger als zwei Stunden am Stück bzw. insgesamt nicht länger als sechs Stunden innerhalb von 24 Stunden. Da die Sperrzeit so kurz ist, hat sie keine Auswirkungen auf Ihre Heizleistung.

Haben Sie dazu Fragen? Wir beraten Sie gern.  

Gesonderte Abrechnung

Da der Strom für Ihre Wärmepumpe im Vergleich zum herkömmlichen Haushaltsstrom preiswerter ist, wird er auch getrennt vom Haushaltsstrom abgerechnet. Hierfür erhalten Sie einen gesonderten Drehstromzähler. Er ist außerdem technisch so ausgerüstet, dass er die zeitweise Stromunterbrechung zur Sperrzeit ermöglicht.  

Preise und Kennzeichnung

Häufige Fragen